User Group der Gesundheitsforen

VEND erarbeitet mit User Group der Gesundheitsforen neue Serviceangebote für Krankenversicherungen

Im September 2015 veranstalteten die Gesundheitsforen Leipzig zum 12. Mal die User Group Vertriebs- und Produktmanagement. VEND konnte hierbei die etwa 25 Teilnehmer, welche sich aus verschiedensten deutschen gesetzlichen und privaten Krankenversicherungen zusammensetzen, durch einen kurzen Innovationsworkshop begeistern. Viele Krankenversicherungen stehen derzeit vor der Herausforderung, sich aufgrund zunehmenden wirtschaftlichen Drucks vom Wettbewerb zu differenzieren. An dieser Stelle kommen Krankenkassen an der Entwicklung von neuen Produkten, Services oder der Implementierung verbesserter Prozesse nicht vorbei. An dieser Stelle kommt der Fokus von VEND – Beratung in sämtlichen Fragen zu Unternehmenswachstum – zur Geltung. Im Workshop bei den Gesundheitsforen Stand der Bereich Innovationsmanagement im Mittelpunkt. Im Rahmen dessen präsentierte Oliver Vollrath, Partner bei VEND, einen Leitfaden, welcher strukturiert durch den Prozess des Innovationsmanagements führt. Dieser startet bei der Definition von Suchfeldern (im Sinne eines systematischen Trendmanagements) und endet letztlich, nach der Gewinnung und Auswahl, bei der erfolgreichen Realisierung von Ideen.

Der größte Gewinn lag laut dem Feedback der Teilnehmer jedoch im zweiten Teil des Vortrags. Basierend auf einer kurzen Vorstellung von Makro- und Branchentrends, konnten die Anwesenden unter Moderation Oliver Vollrath und Robert Lettau (beide von VEND) in einer kurzen Kreativitätssession selbst nach neuen Lösungen zum Thema „Neue Services für Krankenversicherungen“ suchen. Neben dem Aufzeigen von relevanten Trends wurden die beiden Zielgruppen der Young Professionals und der Best Ager in Form von Personas vorgestellt, um diese greifbar und fühlbar zu machen. Im Anschluss wurden unterschiedliche Kreativmethoden wie Reizwortanalyse, Superheld-Methode oder auch Radical Game eingesetzt, um viele und möglichst gute Ideen aus den Teilnehmern herauszukitzeln. Trotz der relativ kurzen Dauer des Workshops können sich die Ergebnisse sich durchaus sehen lassen und machten auch bei einigen Teilnehmern Lust auf mehr …

 

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Your email address will not be published.

You may use these <abbr title="HyperText Markup Language">HTML</abbr> tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*

Was können wir für Sie tun?